26 | 05 | 2018
Hauptmenü
Diese Website
IServ-Login
Essensbestellung, GTS- und WPK-Wahl
Schulkollektion
Schließfächer

Briefmarathon 2017

Schreiben für die Freiheit!

  • bm1

Briefeschreiben kann Leben retten – das zeigt der weltweite Briefmarathon, den die Menschenrechtsorganisation „Amnesty International“ jedes Jahr rund um den Tag der Menschenrechte am 10. Dezember startet.Dieses Jahr haben die Kurse 7-10 im Fach „Werte und Normen“ erstmalig am Schreibmarathon teilgenommen.

Sie schrieben Forderungsbriefe an Regierungen und Solidaritätsbriefe an Menschen in Gefahr. In den Briefen wurden die Regierungen aufgerufen die politischen Gefangenen freizulassen und die Menschenrechte zu achten.

Dabei hatten die Schüler die Wahl zwischen vier konkreten Fällen aus Finnland, Jamaika, dem Tschad und der Türkei. Auch die Sprache konnten sie frei wählen. So wurden Briefe auf arabisch, chinesisch oder türkisch formuliert (siehe Foto).

Nun werden die Briefe nach Fällen sortiert, gezählt und zur Amnesty-Zentrale nach Berlin verschickt, wo alle Briefe aus Deutschland gesammelt und an die Regierungen der Länder weiterverschickt werden. Einen einzelnen Brief können die Behörden ungelesen in den Müll werfen. Tausende von Schreiben, die die Einhaltung der Menschenrechte fordern, lassen sich aber nicht ignorieren! In 30% aller Fälle erreicht Amnesty mit dieser Aktion Hafterleichterungen oder gar Freilassungen von politisch Gefangenen.

Der Briefmarathon war ein voller Erfolg! Die Schüler konnten sich mit den Schicksalen der Betroffenen identifizieren und mit ihren Briefen ihre Solidarität zeigen. Nicht zuletzt deshalb schrieben sie ihre Briefe mit viel Ernst und Motivation.

 

  • bm1
  • bm2

Simple Image Gallery Extended